prism

Dieses und jenes Reich unterhält eine Gesandtschaft in Paris, Berlin, Rom oder sonst wo. Wo das Gesandtschaftsgebäude steht, ist sakrosankter Boden. Dort kann niemand den Gesetzen desjenigen Staates untergeordnet werden, in dem der Gesandte lebt, sondern in dem Gelände der Gesandtschaft gilt vielmehr allein das Gesetz des Landes, das diese Gesandtschaft ausgesandt hat. Gerade so ist es mit der Gesandtschaft Jesu Christi durch den heiligen Geist seiner Gemeinde. Hier gilt allein das Lebensgesetz des letzten Reiches. Wenn nun der Gemeinde Christi eine so große Gesandtschaft anvertraut ist, so ergeht ihr Auftrag an alle Menschen, niemanden ausgenommen. Alle Menschen sollen davon erreicht werden, alle Menschen müssen unter den zeugenden Eindruck der Wahrheit kommen, die das letzte Ziel der Menschengeschichte ist, nämlich diese Einheit Christi, die in der Gesandtschaft der Gemeinde Christi offenbar wird.

Quelle: Botschaftsbelagerung