Detail of The Peaceable Kingdom by Edward Hicks

Keine Gemeinschaft ohne Arbeit

Verfügbare Sprachen: English

0 Kommentare
0 Kommentare
0 Kommentare
    Abschicken

Alle Revolutionen und alle idealistischen und lebensreformerischen Vereine haben sowohl ihre Gemeinschaftssehnsucht als auch ihre Gemeinschaftsunfähigkeit bewiesen.Sie treiben uns so immer von Neuem zu der Einsicht, dass der Glaube an das Gute und der Wille zur Gemeinschaft, der als Geheimnis in diesen Revolutionen verborgen liegt, nur lebendig sein kann durch das, was das klare Beispiel der Tat und das Wort der Wahrheit ans Licht bringt; beides – Tat und Wort – als eins in Gott. Wir haben der Verdorbenheit der heutigen Zustände nur ein einziges Kampfmittel entgegenzusetzen: Das ist die Waffe des Geistes, die aufbauende Arbeit in der Gemeinschaft der Liebe. Wir kennen keine sentimentale Liebe, keine Liebe ohne Arbeit. Wir kennen ebenso wenig eine Hingabe in praktischer Arbeit, die nicht jeden Tag die aus dem Geist kommende seelische Fühlung unter den Arbeitenden beweist und zum Ausdruck bringt. Die Liebe der Arbeit, die Arbeit der Liebe, ist Sache des Geistes.

Wir kennen keine sentimentale Liebe, keine Liebe ohne Arbeit.

Freiwillige Bündnisse arbeitender Menschen also, die nichts Eigenwilliges oder Vereinzeltes, nichts Privates mehr kennen wollen, werden so zu Wegweisern auf jene letzte Einheit aller Menschen hin, die in der Liebe Gottes, in der Macht seines kommenden Reiches besteht. Der das Friedensreich aller Menschen verwirklichende Wille, der gierlose, arbeitsbrüderliche Geist kommt von Gott. Arbeit als Geist und Geist als Arbeit ist der Grundcharakter der Friedenszukunft, die in Christus zu uns kommt. Arbeit als Freude an der Betätigung fürs Ganze und als Freude an der lebendigen Gegenwart aller Mitarbeiter ist die alleinige Möglichkeit, in Gemeinschaft zu leben. Eine solche Freude ist nur dort möglich, wo Menschen auch während der nüchternsten Arbeit in geweihter Beziehung zur Ewigkeit leben, wo Menschen auch alles Leibhafte und Erdhafte der Zukunft Gottes geweiht wissen.

Wir müssen in Gemeinschaft leben weil wir von Gott gerufen sind eine klare Antwort des Glaubens auf das unklare Verlangen unserer Zeit zu geben.

Detail from The Peaceable Kingdom by Edward Hicks
Möchtest du einen Kommentar schreiben? Diskutiere mit! 0 Kommentare
Von Eberhard Arnold Eberhard Arnold

Eberhard Arnold war ein Theologe, Erzieher, Verleger und Leiter der Bruderhofgemeinschaft.

Mehr lesen
0 Kommentare