Wegkreuz bei Dürrwasserlos / Oberfranken, Harro Preiss 2017

Erinnerungszeichen

Gedanken zu einem Bild

von Harro Preiss

0 Kommentare
0 Kommentare
0 Kommentare
    Abschicken

Dieses Kreuz steht am Rande der Jurahochfläche wie ein steinerner Wächter über den Dörfern der Ebene. Es ist ein Erinnerungszeichen: Jesus Christus starb für dich. In den Sockelstein wurde ein Herz eingemeißelt. Der Betrachter wird daran erinnert, dass er diese Botschaft, dieses Geschehen, treu in seinem Herzen bewahren soll.

Es ist tatsächlich unglaublich wichtig, welcher Geist über einer Region liegt. Es bedeutet Sieg oder Niederlage, Klarheit oder Schatten, Segen oder Fluch. Das ganze Handeln, Denken und Sein der Menschen wird auch von ihrer Spiritualität getragen. Deshalb ist es so wichtig, dass diese Spiritualität der christliche Glaube ist. Welcher Geist bestimmt das Verborgene? Welcher Geist liegt über den Beziehungen?

Echter Wohlstand entsteht primär durch liebevolle Gemeinschaft, das Schwester- und Brudersein. Im Erkennen und Anerkennen seiner Verantwortung für eine gesunde Gemeinschaft liegt die Basis, die Segen gedeihen lässt. Es ist die „zweite Meile“ die wir mit anderen gehen. Es ist die Kraft des Gebets einer Gemeinde. Gott loben und danken, anstatt alles seinem eigenen Geschick zu zuschreiben. Wie wichtig ist es, die Gegenwart Gottes immer wieder „sichtbar“ zu machen, vom Rande in die Mitte zu holen. Ein Geheimnis des Reiches Gottes ist die „leise“ Stärkung dessen, was schwach ist. Auch dafür braucht es eben Erinnerungszeichen an unseren Wegen.

Was man auf dem Bild mit dem Kreuz aus dem 19. Jahrhundert nicht sehen kann – nur 300 Meter entfernt befand sich all die Jahre seit Kriegsende ein geheimes Abwehrzentrum mit mehreren Raketensilos, die man tief in den Fels gesprengt hatte. Das wurde vor etlichen Jahren geräumt und in den vorhandenen Gebäuden ein christliches Begegnungszentrum eingerichtet. Wenn das kein Zeichen ist!

All das hat mich beflügelt, diese Bild zu malen. Die Farben und die Malart sind recht grob angelegt, impulsiv und fast plakativ. So wird vielleicht aus diesem Erinnungszeichen für die Menschen des Jura auch ein Impuls für den einen oder anderen Betrachter. Wer sich länger mit dem Bild befasst, kann anhand der Farben und der Symbole weitere Denkanregungen gewinnen.

Wegkreuz bei Dürrwasserlos / Oberfranken, Harro Preiss 2017 Wegkreuz bei Dörrnwasserlos / Oberfranken, Harro Preiss 2017 Gemälde zeigen
Von Harro Preiss Harro Preiss

Harro Preiss wohnhaft Fränkische Schweiz, Studienrat und Ausbilder für Kunstlehrer an der Schule, Hörspielautor, Jugendarbeit, Autor für Kirchengeschichte, freier Mitarbeiter diverser Zeitschriften, Malerei und Fotografie.

Mehr lesen
0 Kommentare