Chick peas

Niemand wird sagen, dass eine gute Gesundheit kein erstrebenswertes Ziel ist. Aber sie steht immer mehr im Vordergrund. Sie wurde zu einer götzenhaften Zwangsvorstellung. Wir lassen uns testen auf Krebs, auf Herzkrankheiten, auf alle möglichen Krankheiten, die wir vielleicht haben könnten, aber wahrscheinlich gar nicht haben. Wenn ein Kind geboren wird, ist es nicht mehr die erste Sorge, ob es ein liebevolles Zuhause oder eine intakte Familie haben wird, sondern ob es irgend einen seltenen genetischen Fehler haben könnte. Und das wird sehr schnell zu einer Haltung, nach der wir unsere Mitmenschen abschätzen, bis hin zu unserem Umgang mit alten Menschen.Ich weiss, wie unpopulär dieser Gedanke in unserer Kultur ist. Als vorherrschende Haltung auf jedem Gebiet, von der Medizin über Erziehung bis zur Freizeitgestaltung – zeichnet sich mehr und mehr das Verlangen ab, keine menschliche Unvollkommenheit zu akzeptieren, eine menschliche Rasse zu schaffen, die frei ist von Krankheiten, von Missgestalten oder Behinderungen. Aber wo wird dies alles enden?