Ein anderer Engel kam mit einer goldenen Räucherpfanne und stellte sich vor den Altar. Er erhielt eine große Menge Weihrauch, um ihn auf dem Altar vor Gottes Thron als Opfer darzubringen, zusammen mit den Gebeten aller Menschen, die Gott gehören. Aus den Händen des Engels, der vor Gott stand, stieg der Weihrauch in die Höhe, zusammen mit den Gebeten des Volkes Gottes. (Offb. 8: 3-4)

Herr Gott, wir stellen uns vor Dein Angesicht und bitten Dich, richte unsre Herzen und Sinne zu Dir, zu Dir allein, der Du mächtig bist über die ganze Welt und alles nach Deinem Willen tun kannst in den Herzen der Menschen. Lass Licht werden in unserer Zeit, und lass die vielen Bitten, die schon zu Dir gekommen sind, erhört werden, die Bitten, die aufsteigen schon seit Jahrhunderten vor Deinen Thron, die Bitten um Dein Reich und um Deinen Willen auf Erden. Denn diese Erde ist des Bösen Beute geworden; und wir Menschen sind arm und elend, und Du allein kannst uns helfen. Hilf uns denn, Herr, unser Gott und Vater, und lass nach der Trübsal Deine Zeit kommen, Deinen großen Tag über alle Welt und alle Völker. Amen.