Gott, der Herr, hat meine Zunge in seinen Dienst genommen, er zeigt mir immer neu, was ich sagen soll, um die Müden zu ermutigen. Jeden Morgen lässt er mich aufwachen mit dem Verlangen, ihn zu hören. Begierig horche ich auf das, was er mir zu sagen hat. (Jesaja 50: 4)

Herr, unser Gott, wir danken Dir, dass Du es auch auf uns hast kommen lassen, dass wir Dir dienen dürfen im Namen Deines Knechtes Jesus Christus, dass jedes von uns in seinem Teil etwas ausrichten darf nach Deinem Willen. Behüte uns darin. Wir wollen treu sein und immer und immer horchen, der Du uns die Ohren auftust und der Du uns hilfst, dass wir Deinen Willen schauen und erleben dürfen. So sei denn mit uns in diesen Tagen und lasse Deine Liebe stark in allen Herzen sein und Deine Barmherzigkeit. Und das Leben Jesu Christi lass immer stärker werden auf Erden unter allen Menschen. Amen.