Child running toward her mother

Einführung zu „Es geht um die Kinder”

von Johann Christoph Arnold

Verfügbare Sprachen: español, 한국어, العربية, English

0 Kommentare
0 Kommentare
0 Kommentare
    Abschicken

In den fünfzehn Jahren, seit dieses Buch zum ersten Mal veröffentlicht wurde, hat sich die Situation der Kinder zusehends verschlechtert; die Welt befindet sich in einer Krise, weil wir unsere Kinder nicht wirklich lieben.

Gott wurde völlig aus den Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen verbannt. Bis hinunter zur ersten Klasse ist "Sexualkunde" vorgeschrieben, und keiner weiß mehr, was "Familie" eigentlich bedeutet, weil Untreue, Scheidung und gleichgeschlechtliche Partnerschaften die Ehe zerstört haben. Wenn das nicht aufhört, werden die Ergebnisse verhängnisvoll sein.

Wir alle sehnen uns nach einer Familie, wie Gott sie geschaffen hat, und diese gottgegebene Familienordnung könnte Stabilität in unsere Kultur und zu unseren Kindern zurückbringen. Doch wir wollen uns Gottes Plan nicht beugen und lassen uns stattdessen durch hochtrabende pädagogische Konzepte verführen. Es gibt einen enormen Druck, aus unseren Kindern kleine Erwachsene zu machen.

Wir alle sind nach dem Bilde Gottes geschaffen, doch Kinder sind einmalig, weil sie Gottes ursprünglicher Schöpfung am nächsten kommen. Es wird ein harter Kampf sein, zu dieser ersten Schöpfung zurückzukehren, doch habe ich die Hoffnung, dass dieses Buch Eltern und Erziehern Rat und Mut geben wird.

Als Gott Adam und Eva schuf, gab er ihnen – und uns – das Gebot "seid fruchtbar und mehret euch, so werdet ihr die Welt erobern." Dies Gebot ist heute wichtiger als jemals zuvor. Es zeigt uns, dass Kinder Gott wichtig sind und auch uns wichtig sein sollten. Solange diese Welt besteht, will Gott, dass Kinder geboren werden. Er braucht jedes einzelne für sein kommendes Königreich. Junge Familien sollten sich dieses schönste Gebot Gottes zu Herzen nehmen.

Es gibt heutzutage immer mehr Hindernisse, ein Kind zur Welt zu bringen, und ein Kind großzuziehen war noch nie so schwierig. Aber es ist der Mühe wert, und unsere Zukunft hängt davon ab. Ein bekanntes chassidisches Sprichwort lautet "wenn du ein Kind rettest, dann rettest du die Welt".

Wir leben in einer Zeit, in der einer Familie nicht nur Angst, sondern auch Feindseligkeit und Widerstand begegnen. Umso wichtiger ist es für junge Menschen, mutig neue Familien zu gründen und Kinder zur Welt zu bringen. Es ist ein Glaubensschritt, aber es wird dem Leben einen tiefen Sinn geben und der Lohn wird nicht ausbleiben!

Child
Möchtest du einen Kommentar schreiben? Diskutiere mit! 0 Kommentare
Von Johann Christoph Arnold Johann Christoph Arnold

ist als Redner und Schriftsteller international bekannt. Seinen reichen Erfahrungsschatz als Seelsorger in Ehe- und Erziehungsfragen sowie im Umgang mit Leiden und Sterben hat er in Büchern zugänglich gemacht, die in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt wurden. Er trägt Verantwortung in der Leitung des Bruderhofs, einer internationalen, christlichen Gemeinschaftsbewegung.

Mehr lesen
0 Kommentare