Redmaplebuds

Damit bekennen wir uns zur Gnade. Und das Bekenntnis zur Gnade ist das uns aufgetragene Bekenntnis. Alles, was wir haben tun dürfen, was Bestand haben soll, ist unverdientes Geschenk von Gott. Gott kann also nur überall dorthin dieses unverdiente Geschenk geben, wo der eigene Anspruch und das eigene Vorrecht abgebaut sind.

Quelle: Die Wurzel der Gnade