Er blickte zum Himmel empor, stieß einen Seufzer aus und sagte zu dem Mann: Effata! Das heißt: Öffne Dich! Im selben Augenblick konnte der Mann hören, auch seine Zunge löste sich, und er konnte richtig sprechen. (Markus 7: 34-35)

Vater im Himmel, arm sind wir Menschenkinder, taub und stumm; aber Du weckst uns doch alle Tage auf und lässt uns ein Hephata vernehmen. Dafür danken wir Dir und sind froh über dem, was Du an uns tust. Hilf uns, dass wir eins werden im Warten auf das große Ende unseres Herrn Jesus Christus, dass er gerechtfertigt werde vor allen Menschen als Dein Sohn, als der Heiland, in dem Du, der Allmächtige, aufs neue redest: Es werde Licht; es lebe; es treibe hervor aus dem Dunkel des Todes das Leben, damit er der Heiland aller Menschen werde, auch derer, die noch im tiefsten Dunkel stehen! Gelobt sei Dein Name, Vater im Himmel. Amen.