Reiß doch den Himmel auf und komm herab, dass die Berge vor Dir erbeben! Komm plötzlich mit großer Macht, wie die Flammen trockenes Reisig ergreifen und das Wasser im Kessel zum Sieden bringen! Deine Feinde sollen erfahren, dass Du der Herr bist; die Völker sollen vor Angst vergehen. (Jesaja 64: 1-2)

Herr, unser Gott, auch in unserer Zeit hörst Du das Beten und Schreien Deiner Kinder. Wir haben es notwendig, zu schreien; denn die Menschenkinder sind noch nicht Dein geworden und liegen jetzt im Gericht und in Wehen, und viele Tausende müssen sterben und sonst Übles erleben. Und doch sollen sie Dein sein, alle! Es sollen doch alle Deine Kinder sein. So schreien wir zu Dir: Lass offenbar werden, verkläre Deinen Namen auf Erden, damit eine neue Zeit komme und Dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel. Amen.