bluebells

Habt ihr etwa Grund euch zu rühmen, wenn ihr ein Unrecht begangen habt und dafür geschlagen werdet? Aber wenn ihr das Rechte getan habt und dafür leiden müsst, ist das eine Gnade von Gott. Und eben dazu hat er euch berufen. Ihr wisst doch: Christus hat für euch gelitten und euch ein Beispiel gegeben. Bleibt auf dem Weg, den er euch voranging; folgt seinen Spuren! (1 Petrus 2: 20-21)

Lieber Vater im Himmel, der Heiland ist bei uns gewesen auf Erden, und ihm folgen wir auch heute noch nach und warten auf Deinen Willen und auf Deine Herrschaft, denn Dein Reich muss kommen, Dein Wille muss geschehen, alles, was verheißen ist, muss erfüllt werden; denn Du bist Gott, Allmächtiger. Wir bitten und flehen: Tue Deinen Willen, richte Dein Reich auf unter allen Völkern, und wenn es heute auch nur in wenigen Menschen sein kann; aber Du kannst es machen, das die Herzen sich bekehren, dass Dein Name gepriesen werde und alles sich erfüllen möge, was uns verheißen ist. Habe Dank für alle Hoffnung, in der wir leben dürfen, und behüte uns auch in unserer irdischen Arbeit, dass sie zu Deinem Dienste werde und in allen Dingen unsere Sehnsucht wachse, dass der Heiland kommt, Dein Reich aufzurichten. So sei auch in der Nacht bei uns und segne uns nach Deiner großen Güte und Treue. Amen.