Sie aber berufen sich auf die Zusage des Herrn. Es kommt eine Zeit, da wird der Berg, auf dem der Tempel des Herrn steht, alle anderen Berge überragen. Die Völker strömen zu ihm hin. Überall wird man zueinander sagen: Kommt, wir gehen auf den Berg des Herrn, zu dem Haus, in dem der Gott Jakobs wohnt! Er soll uns lehren, was recht ist; was er sagt, wollen wir tun! Denn vom Zionsberg in Jerusalem wird der Herr sein Wort ausgehen lassen. (Micha 4: 1-2)

Herr, unser Gott, wir sammeln uns vor Deinem Angesicht aus dieser Welt heraus, die voll Leid und Gram ist und voll Unglück, dass es uns angst werden könnte. Aber wir sind nicht auf diese Welt allein gewiesen, wir können zu Dir kommen, dem allmächtigen Gott. Du bist unser Vater, und mag es gehen wie es will, endlich sind wir Deine seligen Kinder. So behüte uns in heutiger Zeit; und wenn viel Übles über uns hereinbrechen will und unser Herz schwer ist, Du wirst uns doch erhalten. Du wirst uns stark machen, dass wir auch diese Zeit erdulden können in Deiner Hoffnung, in Deinem Tun über allen Menschen, die doch Deine Menschen sind wie wir auch. Gelobt sei Dein Name ewiglich in unsern Herzen! Amen.